Bilder vom Werksloks und den Bahnhofsköf´s in Stromberg

  Zurück zur Bahnhofseite  
Den Anfang macht dieses Gefährt. Es diente fast 30 Jahre im Anschluss Weinzheimer als Werklok.
Ein baugleiches Fahrzeug war lange Jahre im Bahnbetriebswerk Mayen Ost im Einsatz und befindet sich heute im Museumsbetriebswerk Gerolstein.
Typenschild
Nun zu den Werksloks des Kalkwerkes.
Hier wurden einige KöfII eingesetzt. Noch heute dient eine ehm DB KöfII als Reservemaschine.
Aber zuerst die Stammlok von Gemeinder.
In neuem Farbkleid
Und in der aktuellen Farbe.
Für das Jahr 1963 ist die Lok Kö 4553 (Bj1950) 110 PS bekannt.
Leider habe ich bis heute kein Bild von der Lok erhalten.
Aber von 322-037 sind nun Bilder aufgetaucht:
__.__.1951 Auslieferung an DB - Deutsche Bundesbahn "Köf 6127"
10.01.1952 Abnahme
01.01.1968 Umzeichnung in "322 037-3"
31.12.1980 Ausmusterung
03.06.1982 an RWK - Rheinisch Westfälische Kalkwerke Dornap, Werk Stromberg / Hunsrück "2"
__.__.1989 an J. B. Weinand GmbH & Co. KG, Bad Kreuznach
__.12.1999 ++ [Ersatzteile an HEF - Historische Eisenbahn Frankfurt/Main]
Weitere Bilder in DB-Lack und Nr Anschluss Hunsfels
Die offene Köf wurde um 1990 von einer geschlossenen Köf ersetzt.
24.12.1959 Auslieferung an DB - Deutsche Bundesbahn "Köf 6711" 05.01.1960 Abnahme
01.01.1968 Umzeichnung in "323 781-5"
25.11.1988 z-Stellung
30.11.1988 Ausmusterung
__.__.1989 an RWK - Rheinisch-Westfälische Kalkwerke, Stromberg
__.__.1999 => Schaefer Kalk KG, Stromberg
Sommerliche Kühlung verschafft Sie sich hier mit einer offenen Haube.
Prüfung der Waage im Kalkwerk
Selten sind beide Werksloks gleichzeitig zu sehen.
Rangierfahrt nach Gleis 2 um 1980
Lkw-Verladung Anno 1980
Seit den 1960iger Jahren waren in Stromberg Köf´s beheimatet. Zuerst Köf II. Für das Jahr 1963 ist  Köf 6491 (Später 323-246) bekannt. Ende der 1960iger Jahre löste die neue Baureihe Köf III in Form von 332-208 die schwächeren Brüder ab.
Hier nun ein paar Bilder von dieser Lok.
Während der Arbeit.
Gruppenbild
Arbeitsplatz Köf III 332-208
Abgelöst wurde 332-208 von 333-091 die bis zum 28.05.1983 Dienst in Stromberg tat.
Hier zwei Bilder aus der Zeit vor 1983 und zwei Bilder aus den 1990, als sie als 335 nochmals Dienst in Stromberg tat.
Kleiner Überblick
335-091 um 1995 in Stromberg
Ab 1987 wurde wieder eine Köf III in Stromberg eingesetzt. Diesmal war das Bw Kaiserslautern das Unterhaltungsbetriebswerk.
Oft wechselte die Lok. Hier  333-142 ende der 1980iger.
Eine weitere 333
Auch diese Farbgebung war in Stromberg im Einsatz.
Mein Dank an Klaus Meyer zu Düttingdorf, Marcus Ruch und Hans Werner Fischbach an die Weitsicht die Maschinen zu dokumentieren.
Anschluss Hunsfels. Anfang der  1980 wurde Schotter und Kalk (2ter Offen) im Anschluss verladen.
Im Einsatz war im Sept. 1980 die neu nach Stromberg gekommene 322-037
Nostalgie Bf Stromberg
Im November 1987 besichtigte Marcus Ruch den Anschluss Hunsfels in Stromberg.
Blick von der Anschlussgrenze in Richtung Wandersleben.
Links das ehemalige Bahnmeistereigebäude.
Leichte Drehung. Generatorgebäude
Blick zurück in Richtung Anschlussstelle
Bereich der Firma Wandersleben. Damals schon stillgelegt. Der Anschluss war hier noch 300Meter länger.
Brückenbauwerke über den Guldenbach
Auf der Stürzrampe. Heute völlig zugewachsen!
Anschluss in Richtung Steinbruch
Links befinden sich Guldenbach und Empfangsgebäude Stromberg
Zurück zur Bahnhofseite